Ausgewählte AdWords-Anzeigen mit Top-Platzierung zeigen ab sofort die Display-URL im Titel. Die Domain wird dabei nach einem vertikalen Strich dargestellt, ohne www oder andere Präfixe. Neben der Überschrift ist die Display-URL nach wie vor auch unter der Description zu finden.

Die Neuerung wird automatisch von Google bei manchen Anzeigen mit Top-Platzierung eingesetzt. AdWords-Publisher haben zur Zeit keine Möglichkeit, die Darstellung der Display-URL im Titel der Anzeig zu erzwingen oder zu verhindern. Einstellungsmöglichkeiten dieser Art werden aber sich von Google bereitgestellt, wenn das Feature offiziell und für alle freigeschaltet wird.

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords EN