Google hat den Anmeldeprozess für Google AdSense vereinfacht. Bei AdSense handelt es sich um das Gegenstück zu Google AdWords — Webseitenbetreiber können einen Anzeigencode auf ihrer Seite platzieren und die relevante Anzeigenschaltung von AdWords-Anzeigen beginnt. War es zuvor noch so, dass der Anmeldeprozess sich teilweise über Wochen hinzog, ist der gesamte Prozsess nun vereinfacht worden. Google verspricht, innerhalb von nur 48 Stunden mit der Anzeigenschaltung zu beginnen. Und damit nicht genug: Interessierte Seitenbetreiber haben ab sofort direkt nach der Anmeldung unmittelbaren Zugriff auf das AdSense-Konto und können mit dem Platzieren des jeweiligen Anzeigencodes beginnen. Bis der Account verifiziert und von einem AdSense-Mitarbeiter kontrolliert wurde, werden lediglich blank Anzeigen geschaltet, wofür AdWords-Kunden keine Kosten entstehen.

Der neue Anmeldeprozess für Google AdSense

1. Zunächst muss überprüft werden, ob die eigene Seite mit den AdSense Policies übereinstimmt.
2. Anschließend kann ein Account erstellt werden.
3. Es kann unmittelbar mit der Platzierung des Anzeigencodes begonnen werden.
4. Innerhalb von 48 Stunden werden der Account und die Seite überprüft.

Zur Erinnerung: Was ist Google AdSense?
Google AdSense ist das Werbeprogramm von Google, mit dem Betreiber von Webseiten AdWords-Anzeigen einfach in ihre Seiten integrieren können. AdWords-Anzeigen werden — sofern AdWords-Treibende bei der Erstellung der Anzeige auch das Display-Werbenetzwerk als Ort der Anzeigenschaltung ausgewählt haben — auf Webseiten erscheinen, die thematisch gut zu ihren AdWords-Anzeigen passen. Daher auch der Name AdSense, der übersetzt in etwa “schlaue Anzeigen” oder “Anzeigen mit Verstand” bedeutet.