Google hat den deutschen AdWords-Kunden ein verspätetes Nikolausgeschenk gemacht: Die Produkterweiterungen sind nun für alle Kunden verfügbar. Die Teilnehmer-Anzahl an Beta-Usern war in Deutschland schon vollkommen ausgeschöpft. In Großbritannien wurden die AdWords-Produkterweiterung bereits im September freigeschaltet.

Voraussetzung der Nutzung ist, dass Google AdWords- und Base-Konto miteinander verknüpft sind. Die Verknüpfung ist im Google Base bzw. Google Merchant Center durch die Hinterlegung der AdWords-Kundennummer in den Einstellungen einfach möglich.

Um die Produkterweiterung für bestimmte AdWords-Kampagnen zu aktivieren, muss unter dem Tab „Anzeigenerweiterung“ die Produkterweiterung ausgewählt und gespeichert werden. Als kleines Feature besteht die Möglichkeit einen Filter für die Produkterweiterung anzulegen, um sich auf bestimmte Produktgruppen oder Produkte aus dem Merchant Center für die Kampagne festzulegen.

Es kann nach den Standard-Attributen Produkttyp, Marke und Zustand sowie nach adwords_grouping und adwords_labels gefiltert werden. Außerdem lässt sich im Feed selbst über das Attribut adwords_publish festlegen, ob ein Produkt auch in AdWords angezeigt werden kann.