Remarketing in Google AdWords erlaubt jetzt auch in der Suche das Einbeziehen von Personen, die sich zuvor ein bestimmtes Video auf YouTube angesehen oder mit diesem interagiert haben.

Videos werden im Online Marketing immer wichtiger. Die meisten Unternehmen verfügen inzwischen über einen oder mehrere Channels auf YouTube, auf denen sie über ihre Produkte und damit verbundene Themen informieren. Das Marketing über mehrere Geräte und Plattformen hinweg gewinnt gleichzeitig an Bedeutung, weil die Nutzer auf unterschiedliche Weise im Netz unterwegs sind. Um Personen gezielt ansprechen zu können, die in der Vergangenheit bereits Interesse an einem Produkt oder einer Dienstleistung gezeigt haben, wird oft auf das sogenannte Remarketing zurückgegriffen: Damit lassen sich beispielsweise frühere Besucher einer Webseite beim Aufruf anderer Seiten oder Online-Dienste gezielt mit Werbung ansprechen.

Diese Möglichkeit bietet Googles Werbenetzwerk zukünftig auch Firmen, die die Zuschauer ihrer YouTube-Videos über ihre Suchkampagne erneut besonders ansprechen möchten. Zuvor war diese Ansprache nur über Partnerseiten, auf denen Google-Anzeigen geschaltet wurden, möglich. Personen, die ein bestimmtes Video betrachtet oder mit einem Video oder Channel interagiert haben, lassen sich künftig zu Remarketinglisten in der AdWords-Suche hinzufügen. Das hat Google jetzt per Post auf Google+ bekannt gegeben. Dort schreibt das Unternehmen:

„To help you reach more people who already have an interest in your brand, you can now use YouTube video views and channel interactions to power remarketing lists in your search campaigns.“

Nachfolgend ist ein Screenshot der neuen Auswahlliste für Video Remarketinglisten zu sehen: