Das neue mobile Interface für AdWords-Konten, „AdWords for Mobile“, ist nicht mehr nur für ausgesuchte Werbetreibende, sondern flächendeckend verfügbar. — Allerdings nur in den USA, England und Australien. Auf die deutsche Version des mobilen Kontos müssen wir noch ein paar Wochen warten.

AdWords for Mobile bietet Zugriff auf die wichtigsten AdWords-Daten vom iPhone, Palm Pre und allen Geräten mit Googles mobilem Betriebssystem Android. Einfache Änderungen an Keywords, Filtern und Kamapgnen können so auch von unterwegs durchgeführt werden. Statt auf die Desktop-Version werden Nutzer der genannten Geräte nun automatisch zum mobilen Interface weitergeleitet.

Mehr Infos gibt es auch in folgendem (englischen) Video:

AdWords for mobile (1:52)

(YouTube-Direktlink)