Das Team von Inside AdWords hat erneut in einem Blogartikel darauf hingewiesen, dass ab dem 28. Oktober 2012 die Versionen 9.7.1 (und früher!) des AdWords-Editor nicht mehr unterstützt werden. Die Applikation funktioniert zwar weiterhin, durchgeführte Neuerungen werden aber nicht mehr ins AdWords-Konto übertragen.

AdWords-Kunden sind aufgerufen, bis zum genannten Stichtag auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Neuerungen in Version 9.8.1: Im Vergleich zur Vorgängerversion wurde vor allem die geografische Ausrichtung von Anzeigen überarbeitet. Neu ist auch die Unterstützung von dynamischen Suchanzeigen (inkl. Erweiterungen und Anzeigenzielen) und Anzeigen mit Produktinformationen. Image-Ads dürfen zudem bis zu 200 KB groß sein; zuvor lag das Limit bei 50 KB.

Das Update wird beim Start des Programms angeboten. Wichtig: Wie bei jeder neuen Version müssen alle Kontodaten und -inhalte neu heruntergeladen werden. Kürzlich gemachte Änderungen, die noch nicht gespeichert wurden, werden entsprechend überschrieben. Mit der “Backup then Upgrade”-Option wird vor dem Update eine Sicherungskopie angefertigt.

Probleme mit Copy & Paste?
Wenn auch Sie Probleme mit der Funktion “Kopieren und Einfügen” haben, lesen Sie unsere Kurzanleitung zur Behebung.

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords DE
→ Zum Download AdWords Editor Version 9.8.1 [DE]