Google hat eine neue Version des AdWords Editors für Windows und OS X veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen des Desktop-Tools für AdWords-Werbetreibende im Überblick:

  • Mehr Einstellungen für Kampagnentests
  • Bessere Unterstützung von Standorterweiterungen
  • IP-Adressen und Nicht-ASCII-Zeichen in Ziel-URLs
  • Herunterladen im Hintergrund
  • Weitere Größen bei Image-Anzeigen

Das Update wird beim Start des Programms angeboten. Wichtig: Wie bei jeder neuen Version müssen alle Kontodaten und -inhalte neu heruntergeladen werden. Kürzlich gemachte Änderungen, die noch nicht gespeichert wurden, werden entsprechend überschrieben. Mit der “Backup then Upgrade”-Option wird vor dem Update eine Sicherungskopie angefertigt.

Tastaturkürzel richtig nutzen

Auch wenn mit Version 9.5 keine neuen Tastaturbefehle eingeführt wurden, so lohnt sich doch ein Rückblick auf bestehende Funktion: Viele Tastaturkürzel des AdWords-Editor kennen Windows-Nutzer schon von ihrem Betriebssystem oder anderen Programmen. STRG + C kopiert die ausgewählten Elemente, STRG + V fügt sie ein; genau wie bei Microsoft Office oder dem Internet Explorer. Diese Standard-Kombinationen funktionieren ebenso im AdWords-Editor.

Darüber hinaus gibt es Tastaturkürzel, die spezielle Aufgaben im AdWords-Editor übernehmen. STRG + S lädt z.B. die aktuellen Änderungen hoch — bei Microsoft Office wird mit der gleichen Kombination die aktuelle Datei gespeichert.

Die dritte Gruppe der Tastatur-Kombinationen funktionieren ausschließlich im AdWords-Editor: Mit STRG + K wird an der Mauszeigerposition ein neues Keyword eingefügt; mit STRG + L ein ausschließendes Keyword; mit STRG + B ein neues Placement.

→ Zur Ankündigung: AdWords Editor 9.5 for Windows and Mac [EN]
Download: → Zum Donwload AdWords Editor Version 9.5 [DE]