Google AdWords stellt die benutzerdefinierten Benachrichtigungen (offiziell Custom Alerts genannt) ab dem 30. Juni 2012 ein. Zur Erinnerung: Mit Custom Alerts können sich AdWords-Werbetreibende ĂŒber Änderungen im AdWords-Account schnell und unkompliziert per E-Mail benachrichtigen lassen.

Die benutzerdefinierten Benachrichtigungen fallen aber keineswegs ersatzlos weg. Ab 1. Juli werden Alerts standardmĂ€ĂŸig ĂŒber automatisierte Regeln (Automated Rules) definiert. „Klassische“ Alerts können nur noch bis zum 15. Juni neu eingerichtet werden, bevor sie am Ende des Monats ganz aus dem AdWords-Konto verschwinden.

Mit automatisierten Regeln lassen sich nicht nur Benachrichtigungen festlegen, sondern auch wichtige Kampagnen-, Anzeigen-, und Keyword-Änderungen automatisiert durchfĂŒhren.

Beispiele fĂŒr Automatisierung:

  • Anzeigenplanung fĂŒr spezielle Angebote oder Veranstaltungen
  • Pausieren von Anzeigen oder Keywords mit geringer Leistung
  • Ändern von Keyword-Geboten zur Steuerung Ihrer durchschnittlichen Position
  • Anpassen oder Planen von Budgets fĂŒr bestimmte Wochentage
  • Erhöhen der Keyword-Gebote, um die Schaltung der Anzeigen auf der ersten Seite sicherzustellen

→ Mehr Infos zum Thema bei Inside AdWords EN