Die Adwords-Produktfamilie könnte bald um ein neues Anzeigenformat erweitert werden. Wie Pamela Parker im SEO-Blog Search Engine Land berichtet, testet Google derzeit speziell für Gmail konzipierte Anzeigen. Diese bestehen aus Überschrift, Anzeigentext, Anzeigenbild und Mail-Icon. Platziert werden sie in der oberen rechten Ecke von Gmail.

So sehen die neuen Gmail-Anzeigen aus:

Anders als bei gewöhnlichen AdWords-Anzeigen wird man nach dem Klick nicht sofort auf die Webseite des Werbers geleitet. Stattdessen bleibt man im Gmail-Interface und sieht ein großes, statisches Bild in der Posteingang-Ansicht. Hier sind dann weitere Interaktionen mit der Anzeige möglich. So kann diese z.B. wie eine normale E-Mail weitergeleitet werden. Auch eine „Gelesen“-Funktion gibt es.

Nach Angaben eine Google-Sprechers werden die spezifischen Gmail-Anzeigen bereits seit Juli für ausgewählte Nutzer in den USA getestet. Wann sie offiziell und weltweit eingeführt werden ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

→ Mehr Infos zum Thema bei Search Engine Land