Auch als AdWords-Kunde lohnt es sich, ab und an den Blick auf das AdWords-„Gegenstück“ namens Google AdSense zu werfen. Schließlich können AdWords-Anzeigen bekanntlich nicht nur in Google-Suchergebnissen, sondern auch auf Webseiten des Google-Partner-Netzwerks geschaltet werden.

Google hat vor wenigen Tagen bekannt gegeben, das AdSense-Programm für geparkte Domains ab dem 18. April 2012 einzustellen. Es werden bereits keine neuen Publisher mehr aufgenommen. Ab dem 21. März können keine neuen Domains mehr hinzugefügt werden. Nach dem 18. April können keine Einnahmen mehr generiert werden. AdSense for Domains wird ab dem 27. Juni nicht mehr in AdSense-Konten auftauchen.

Google bietet Nutzern des AdSense-Programms für geparkte Domains einen Guide an, falls diese zu einem anderen Hosted-Domains-Anbieter wechseln möchten.

Die Einstellung betrifft nur das Parked-Domain-Programm; weitere AdSense-Produkte sind von der Umstellung nicht betroffen.

Mehr Infos zum Thema in der Google-Hilfe

.